top of page
Titelbild-WEB.jpg

© Alpinsports

TOP

GRENZWANDERUNG KLOSTERS

Ab Januar 2022

Zur 800-Jahr-Feier hat der Bergführerverband Prättigau/Davos eine noch nie in dieser Form abgeschrittene Route rund um die Gemeindegrenze Klosters begangen. Dazu gehören Gipfel, wie das Verstanclahorn das Gross Seehorn das Gross Lintznerhorn und viele mehr. Die ganze Umschreitung erfolgte in 13 Etappen - das sind über 86 km und über 9500 Aufstiegsmeter. Durchschnittlich dauerte eine Tour etwas mehr als zehn Stunden. Fast die Hälfte der Touren sind aber zu zweitägigen Etappen geworden. Die Touren rund um Klosters waren anspruchsvoll. Der Schweizer Alpenclub SAC bot Hilfe bei der Einschätzung der verschiedenen Strecken. Die Gemeinde Klosters unterstützte das Projekt finanziell. Das Tageshonorar der Bergführer liegt bei 600 Franken. Die Hälfte davon übernahm die Gemeinde, die andere Hälfte der Gast.

Das Projekt ist mittlerweile vorbei, Klosters wurde wandernd und kletternd umrundet. Bei zwei Touren rund um Klosters war Andrea Trepp, Bergführer beim Verein und Organisator, dabei. Und der zieht ein positives Fazit: «Das Feedback war wirklich gut, die Teilnehmenden fanden das Projekt toll. Nun steht noch die Schlussabrechnung auf dem Programm, dann liegt dieses Abenteuer bereits wieder hinter mir.»

 

Eine detaillierte Übersicht zu den Etappen finden Sie hier:

2015-08-22 15.31.43-WEB.jpg

© Alpinsports

20160222_105807-WEB.jpg

© Alpinsports

schweizmobilmap.jpg

© Alpinsports

bottom of page