Archiv Verein Klosters Tourismus_Klosters Winter Sport Bob Davoserstrasse-web.jpg

© Verein Klosters Tourismus

 

OPENAIR-KONZERT WINTERLÄBÄ

26. Februar 2022 - 18:00 Uhr

Gebührender Höhepunkt des Tages bildete das ausverkaufte Openair-Konzert des Volksmusik- und Schlagerstars Melissa Naschenweng auf der zentral gelegenen Alten Eisbahn beim Festgelände. Gemeinsam mit der Schweizer Mundartrockband VolXRoX aus dem Emmental war die Partystimmung im Schnee garantiert.

Veranstalterfoto freigestellt_WEB.png

VolXRox

VOLXROX

Die Schweizer Mundartrockband aus dem Emmental ist zurück mit einem neuen Album und viel neuer Musik! Kaum ist dieses lanciert, stehen die Jungs bereits auf der Openair-Bühne in Klosters. Die Rockband, welche französische und schweizerdeutsche Texte singt, wurde durch das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 in Estavayer bekannt. Anschliessend stiegen sie mit ihrem Debütalbum Swiss Wörker Musig auf Platz 7 der Schweizer Hitparade ein. 2017 nahmen sie an der Fernsehsendung Jobtausch teil und tauschten zwei Mitglieder mit einer mexikanischen Mariachi-Band aus. Bis zu ihrem nächsten Album verging einige Zeit. Zwischenzeitlich widmeten sie sich unter anderem der Familie, es gab aber auch eine Umbesetzung: Catale verliess die Band und wurde durch die Gitarristen Arian Frey und Louis Schütz ersetzt. 2019 folgte Album Nummer zwei mit dem Titel Familie-Fest. Produziert wurde es von Thomas J. Gyger, der unter anderem auch Produzent von Gölä ist. Erneut stiegen sie damit in die Top 10 ein und erreichten Platz 7 der Albumcharts.

Wie hoch klettert wohl das aktuelle neue Album in den Charts?

Pressefoto-2_WEB.jpg

Melissa Naschenweng

MELISSA NASCHENWENG

Melissa Naschenweng, 30 Jahre jung, aufgewachsen im Kärntner Lesachtal und seit zwei Jahren mehr als nur eine Senkrechtstarterin im Musikmarkt. In drei Monaten hat ihr Nummer 1 Chartalbum ‚Wirbelwind‘ die Goldgrenze überschritten, dazu über 180 Auftritte im Jahr und YouTube-Klicks jenseits der 10 Millionen kommen nicht von ungefähr. Vielmehr von Melissas LederHosenRock den sie spielt, singt und lebt! Das Lesachtal ist der Boden wo Melissa herkommt, wo sie lebt, wo sie musikalisch vom Vater und Grossvater sozialisiert wurde. Ohne Harmonika geht da seit ihrer Kindheit nix – auch weil sie die Harmonika mittlerweile fest im Rock’n’Roll eingebettet hat und ihrem Publikum damit zeigt, dass Frau im Rustikal-Rock den Jungs durchaus den Scheitel ziehen kann. Wer dran zweifelt, dem sei hinter die Ohren geschrieben: Bergbauern, respektive die Buam unter ihnen, Traktorfahren, Wiesen mähen, Holzhacken sind in ihrem Fall keine besungenen Klischees, sondern schlicht aus Melissas Leben gegriffen. Melissa ist wie das Tal. Mit Ecken und Kanten, romantisch und wild. Hart und zart.